Skip to content

Der erste Tourbus der EAV

12. August 2013

(C) EAV1979 ist die EAV mit ihrem „Uschi im Glück“-Programm auf Tournee und tingelt gleich dreimal durch die deutsche Clubszene. Die Band spielt in zahlreichen legendären Clubs: im Berliner „Quartier Latin“, im Dortmunder „Domicil“, im Frankfurter “Sinkkasten”, im Münchner „Marienkäfer“ und in den Hamburger Szene-Locations „Onkel Pö“ und „Logo“. Um alle Requisiten, Kostüme, Kabel und Instrumente von Stadt zu Stadt zu transportieren, kauft Günter Schönberger für gerade mal 700 DM einen alten Autobus, bei dem die Band die Sitze ausbaut und ihn fortan als Tourbus benutzt. Die Bilder des alten SETRA sind EAV-Fans bereits bekannt. Nun taucht das Bild eines Wagens auf, der – eine Nummer kleiner – tatsächlich der allererste Tourbus der Verunsicherung sein könnte. Ein Foto des Vehikels findet ihr unter 1979. Wer Genaueres zu diesem Gefährt weiß, möge sich melden.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.