Zum Inhalt springen

Halali!

21. Oktober 2016

„Was haben wir gelacht…“: Das neue Raritäten-Album der EAV ist ab sofort als CD und Download erhältlich. Alle Texte und viele interessante Hintergrundinformationen gibt es auf der wundervollen Fanseite www.verunsicherung.de, Hörproben per Newsletter auf eav.at.

eav_was_haben_wir_gelacht_gross

Advertisements

Im April 77

3. Oktober 2016

eav_promo_flyer_cafe_passeDie Zeiten, in denen die EAV bestenfalls als das Hobby einiger Nachwuchsmusiker angesehen werden kann, sind spätestens 1980 vorüber. Mit dem Bühnenprogramm „Café Passé“ entwickelt sich die Verunsicherung zur Live-Band: Die Show, die während der „Wiener Festwochen – alternativ“ Premiere feiert, wird in den folgenden zwei Jahren fast 400 mal gespielt.

Im EAV-Archiv gibt es nun einen Promo-Zettel zur „Café Passé“-Tour von 1980/81, der EAV-Historiker (hoffentlich) verzücken wird! Erstmals wird der Zeitpunkt der Bandgründung (April 1977) konkret genannt, zum anderen gibt es eine interessante Übersicht über das Band-Ensemble, mit dem die EAV in die 80er Jahre startete – unter anderem mit Günter Timischl („Ton- und Lichtmixer, Roadmanager“) und Gabi Aigner („Kostüme, Masken, Bühnenbetreuung, Finanzen“). Zudem gibt es Kritiken zum ersten EAV-Programm „Uschi im Glück“ aus den 70ern.

Ihr findet den Promo-Zettel hier und unter 1980.

PS: Das neue Raritäten Larifaritäten-Album der EAV heißt „Was haben wir gelacht…“, erscheint am 21. Oktober und kann vorbestellt werden.

EAV-Fotosession von 1981 – neue Bilder online!

27. September 2016

eav_rasta_01_kleinRaritäten-Wochen im EAV-Archiv – Teil 2! 1981 koppelt die EAV mit dem „Alpen-Punk“ die zweite Single aus dem mit dem Deutschen Schallplattenkritiker-Preis ausgezeichneten Album „Café Passé“ aus. Im EAV-Archiv gibt es nun nie gesehene Bilder von der Fotosession für das Single-Cover. Interessanterweise wurden nicht nur Motive zum „Alpen-Punk“ aufgenommen, sondern auch zu Songs wie „Rasta Disasta Reggae“, „Wir marschieren“ oder der Live-Nummer „Das alternative Wochenend“. Ihr findet die Fotos hier und unter 1981.

Urps…lall…hicks – neues „Café Passé“-Tourplakat von 1981 online

26. September 2016

eav_plakat_cafe_passe_1981_bonn_kleinAm 21. Oktober veröffentlicht die Verunsicherung das erste Raritäten-Album ihrer Bandgeschichte. Da will sich Das EAV-Archiv mal nicht lumpen lassen, und hat für Euch auch eine Rarität aus grauer Vorzeit ausgegraben: ein bisher nie gesehenes Tourplakat zum „Café Passé“-Programm von 1981. Wir drehen das Rad der Zeit zurück: Nachdem sich EAV-Sänger und Bühnenakteur Walter Hammerl das Leben genommen hat, sucht die Verunsicherung nach einem Nachfolger: Thomas Spitzer besteht auf seinen alten Freund Klaus Eberhartinger. Dieser hatte zwar noch nie in seinem Leben ein Mikrofon in der Hand, wird aber dennoch festes Bandmitglied („Bis jemand Besseres gefunden worden ist“). Ihr findet das gezeichnete Tourplakat mit dem Konterfei von Klaus hier und unter 1981.

Ha ha, ho ho.

22. September 2016

eav_was_haben_wir_gelachtDas langersehnte Raritäten Larifaritäten-Album der EAV heißt „Was haben wir gelacht…“, erscheint am 21. Oktober und kann bereits vorbestellt werden. Doch vorher werft bitte alle Augen auf die brandneue und mit Liebe gestaltete, offizielle Webseite der Verunsicherung.

Lang, lang ist’s her…

1. Juli 2016

eav_lokal

Im Oktober 1978 erscheint die erste LP der EAV. Das Album wird mit einem achtseitigen Comicheft unter dem Namen „1. allg. Verunsicherung & Wilfried“ in einer Auflage von circa 2.000 Exemplaren veröffentlicht. Im EAV-Archiv ist ab sofort ein Bild verfügbar, dass ein Promoposter zur LP im österreichischen Bad Vöslau zeigt. Hinterm Tresen ist übrigens Kabarettist und Schauspieler Karl-Maria Kinsky zu sehen. Ihr könnt euch das Bild hier und unter 1978 in höherer Auflösung anschauen. Vielen Dank ans Black Cat Berlin für die Freigabe!

„Oh, nur Du“ – der Videoclip

5. Juni 2016

Aus ihrem zweiten Album „Café Passé“ koppelt die EAV die Singles „Oh, nur Du“ und  „Alpen-Punk“ aus. Zu ersterem  produziert die Verunsicherung sogar einen Videoclip – mit Gert Steinbäcker als Sänger und Klaus Eberhartinger in seiner ersten „Frauenrolle“ bei der EAV. Das Video war unter EAV-Liebhabern bis vor Kurzem vollkommen unbekannt. Aus rechtlichen Gründen kann ich den Clip leider nicht online stellen; ein kurzes Stöbern im EAV-Fan-Forum sollte aber die Frage beantworten, wo man es sich denn mal anschauen kann. Bilder aus dem Clip habe ich hier und unter 1981 archiviert.